Trockenheit und Wind…

Nicht nur die Böden, der Rasen, auch unsere Haut und Schleimhaut leidet unter der Trockenheit mit Wind. Die Allergiker werden heuer besonders geprüft! Wir können unserem Körper mit der Ernährung helfen, die Zellen zu befeuchten. Im Frühling sind vor allem frische Kräuter und alles Grün an Gemüse richtig toll für die Zellen. Die Körpersäfte werden z.B. mit einem frischen, selbstgemachten grünen Smoothie (bitte zimmerwarm!!!) wunderbar angeregt und die Zellen gesättigt!

Symptome eines Säftemangels sind neben der trockenen Haut trockene Schleimhäute, brüchige Haare, Verstopfung und andere. Bei Blutmangel kommt es zu Blässe, Müdigkeit, innerlicher Unruhe, schlechtem Schlaf (weil die materielle Basis fehlt, in der der Shen (Geist, der im Herzen sitzt) in der Nacht zur Ruhe kommen kann), trockenen Augen und anderem.

Zum Aufbau der Säfte dient vor allem die saftige Kochmethode, also Obst in Form von Kompotten, Suppen, Eintöpfe und die Verwendung von wasserhaltigen Gemüsen wie Tomaten, Gurken, Zucchini, Aubergine und Champignons (am besten zimmerwarm, kleingeschnitten oder gekocht).

Für den Blutaufbau empfiehlt sich v.a. Wurzelgemüse wie Karotten und Randen. Außerdem sind rote Beeren und dunkelgrüne Blattgemüse Blut aufbauend. Trockenfrüchte wie Datteln, Feigen und Rosinen stützen ebenfalls das Blut, ebenso Eier in kleinen Mengen, schwarzer Sesam, Pinienkerne und Maulbeeren.

Vermeiden sollte man in beiden Fällen zu trockene Nahrungsmittel wie Knäckebrot und Knabbergebäck sowie ein Übermass an Kaffee, grünem und schwarzem Tee, bitteren Kräutertees, Rotwein, wegen der bitteren Komponente, die austrocknet. Scharfe Gewürze, Gegrilltes und Fast Food sind nicht zu empfehlen und besonders ungünstig wirkt sich Rauchen aus (bitter und erhitzend).

grüner Smoothie nach den 5 Elementen!

  • 1 große Handvoll Grünkohl (E)
  • 1 Prise Meersalz (W)
  • ¼ Gurke mit Schale
  • 1 Birne (E)
  • 1 Apfel (E)
  • 1 Stückchen Ingwer (M)
  • 1 Prise Kardamom (M)
  • 1 Prise Curcuma (F)
  • 1 gehöriger Spritzer Zitronensaft (H)
  • 1 Handvoll Petersilie (H)
  • 200 ml warmes Wasser
  • einen Esslöffel Schafmilch oder Schafquark (E)
  • 1 Prise Zimt (E)

alles mixen und abschmecken und geniessen!

Gefällt Ihnen dieser Blog? Dann erzählen Sie es bitte weiter!

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email