Ernährung

ein schlechtes Gewissen? Bitte nicht!

…die Schwarzwälder Kirschtorte… wie musste ich schmunzeln, als mich gestern eine Klientin darüber informierte, wie sie es liebt, im Schwarzwald ein Stück authentische Kirschtorte zu essen… Sie könne baden drin, schrieb sie, und mit einem Zwinkern: ganz TCM-konform!
Und das ist so, wirklich, denn der Genuss und die Freude sind der Milz zuträglich, auch wenn das Produkt eben nicht TCM-konform ist. Ich bin sicher, sogar meine Schwarzwäler Kirschtorten- liebende Klientin könnte und wollte nicht täglich ein Stück davon essen!
Im Urlaub ist es wichtig, zu geniessen, es sich gut gehen zu lassen, sich des Lebens zu freuen! Strenge und Disziplin verärgern die Leber, die ihren Frust an der Verdauung auslässt…

Weiterlesen

Motiviert sein…

…auf einer Wanderung mit einer Freundin aus der TCM-Master-Gruppe kamen wir aufs Thema Motivation zu sprechen. Man kann motiviert sein und mit Begeisterung teilen, was bei einem selber als erfolgreich erkannt werden kann. Erfolg ist jedoch eine Definitionsfrage und vor allem ist die Bedeutung von Erfolg abhängig von unseren Erwartungen! Da meine Freundin und ich beide einen hohen Perfektionsanspruch an uns selber haben und deshalb selten zufrieden sind mit einem Ergebnis, hadert man auch zuweilen mit der Motivation!
Ich kann das nicht empfehlen, man verletzt sich immer selber dabei…

Weiterlesen

Getreidekörner – volle Power

Klein, aber oho. So klein Getreidekörner sind, so viel haben sie zu bieten. Für fast alles, was der stressige Alltag von uns fordert, hat Getreide Inhaltsstoffe, die uns unterstützen. Eisen für das Immunsystem, Kieselsäure für schöne Nägel und Haare, Magnesium für Muskeln und Herz, B-Vitamine für starke Nerven. Getreide ist eine Zuchtform von Gräsern und gehört zu den jahrtausendealten Begleitern des Menschen. Und in der richtigen Menge und richtigen Kombination sind Getreide keine Dickmacher!

Weiterlesen

Morbus Parkinson

Der berühmte Koch Johann Lafer hat mit seinem Buch über die Ernährung bei Arthrose viel Erfolg. In unserer Gesellschaft hört es sich manchmal an, als wäre den Menschen nicht bewusst, dass Krankheiten mit der Ernährung beeinflusst werden können und dass die Ernährung ein wesentlicher Anteil am Gesundsein, aber auch an körperlichen Defiziten haben kann.
Bereits 800 Jahre nach Christus wurde in der Chinesischen Medizin die Ernährung ein fester Bestandteil des Gesundheitswesens. Aus Sicht der TCM sind viele Krankheiten sehr gut beeinflussbar.
Eine Klientin fragte mich, wie sie ihre Parkinsonerkrankung positiv beeinflussen könnte…

Weiterlesen

Beerentraum

Die köstlichen Beeren sollte man immer reif und frisch geniessen. Dann sind sie am wertvollsten und können ihre Heilwirkung voll entfalten. Für die kalte Saison können die süßen Früchte als Konfi oder Kompott eingekocht werden. Einkochen ist laut TCM eine empfehlenswerte Methode, um Früchte haltbar zu machen.Tiefgekühlte Beeren werden nach TCM nicht empfohlen und haben nicht die oben beschriebenen Wirkungen. Als Notlösung für zwischendurch sind sie dennoch ok.

Weiterlesen

frische Waldbeeren

…gerade als die Vögel am Schönsten jubilierten und die Sonne über den Hügelkamm kletterte, durchstreiften Leo und ich den Wald… Momente mit besonderem Zauber!

Weiterlesen

die gute Verdauung – 5. Teil

Die TCM denkt immer ganzheitlich. Keine Vorgänge im Menschen finden ausschliesslich auf der körperlichen oder nur auf der geistig-seelischen Ebene statt. Wenn sie eine Erkältung haben, ist die Stimmung auch „abgekühlt“ und Stress oder Ängste können sich in Durchfall und Magenbeschwerden bemerkbar machen…

Weiterlesen

die gute Verdauung – 4. Teil

Machen sie sich zuviel Druck? Versuchen sie immer mehr aus sich zu machen, mehr zu erreichen? Vielleicht kann es hilfreich sein, sich anderen Vorzügen des Lebens zuzuwenden. Da sind die Lebensaspekte des Genießenkönnens, der Ruhe und der Behaglichkeit. Der ständige Drang nach Aktivität und Erfolg führt häufig dazu, dass man die Früchte seine Leistungen nicht ernten kann. Reflexion, Überdenken der Lebenssituation können mittelfristig diesen inneren Druck abbauen helfen.
Ein Pfefferminztee wirkt kühlend auf die erhitzte Gallenblase und fördert den Gallenfluss. Die Leber braucht Bitterstoffe: Löwenzahn, Endivien, Ruccola-Salat und auch alkoholfreies Pils. Mariendistelsamen unterstützen die Entgiftungsfähigkeit der Leber. Gemahlen als Teeaufguss auf oder als Fertigpräparat…
ich berate sie gern: info@orvil-fuer-mensch-und-tier.ch

Weiterlesen

Die gute Verdauung… 3.Teil

Kardamom hat eine regulierende Wirkung auf den Dünndarm und wärmt den Magen, nicht nur im Lebkuchen zur Weihnachtszeit.
Eine Kräuterpackung für das Wohl der Verdauung:
Ingwer, Zimt, Süssholz mit einem guten Öl mischen und in den Bauchnabel geben, mit einer Frischhaltefolie und einem Pflaster abdecken und über Nacht ziehen lassen… Welche Wohltat!

Weiterlesen

Die gute Verdauung… Teil 2

Was passiert eigentlich genau, wenn die Nahrung nach unten wandert?
Tipps:
Nach dem Essen einen kleinen Verdauungsspaziergang machen, das lässt dass jedes Magens nach unten bewegen.
Massage: Legen Sie die Hände auf die Seiten neben der Nabelgegend und streichen sie abwechselnd mit den beiden Damen vom Rippenbogen bis zum Nabel, parallel zur Mitte.
Akupressur: Drücken Sie den Punkt Magen 36 eine Hand breit seitlich unter dem Knie. Er reguliert nicht nur den Magen sondern gibt ihnen auch den „göttlichen Gleichmut“. Gegen Übelkeit und Erbrechen hilft der Punkt Pericard 6 am Unterarm, drei Finger breit hinter dem Handgelenk…

Weiterlesen

Die gute Verdauung…Teil 1

…wenn man „Genuss“ eingibt, zeigt Pixabay unter anderem dieses Bild. Ja, ich gestehe, es hat mich angesprochen, zumal gerade 2 Auberginen im Backofen schmoren für mein Babaganoush zum Znacht… Für jeden sieht Genuss anders aus, für jeden fühlt er sich anders an, jedoch für unsere Verdauung sind manche Faktoren entscheidend!

Weiterlesen
Wassermelone

Sommergemüse kühlen den Körper

Beim Grillen bringen wir ganz viel Hitze in die Lebensmittel. Dass wir dazu saftige Früchte und Salate geniessen, z.B. einen schönen Tomatensalat, ein Stück saftige Wassermelone, ein kühles Bier oder einen spritzigen Wein, geschieht meist intuitiv, ist aber genau das Richtige! Lies mehr darüber, was die Sommergemüse unserem Körper Gutes tun, wenn es heiss ist und weshalb sie im Winter eher schaden als nutzen…

Weiterlesen