Tee… Tee als Durstlöscher oder als Heilmittel?

Ein wärmender Tee wie Yogitee, Gewürztee, Ingwertee sollte am Abend nicht mehr getrunken werden, denn die wärmenden erhitzenden auch austrocknenden Ingredienzien stören die Yinproduktion und das Yin der Nacht und wühlen den Geist Shen auf. Shen will am Abend gemütlich kuscheln und sich wohlig ins Bettchen zurückziehen, er ist der Geist des Herzens und tagsüber aktiv, wie wir. Abends will er seine Ruhe und damit in der Nacht in Ruhe genügend Yin produziert werden kann, braucht er sie auch. Wir kennen das gut, wenn wir aus dem Kino kommen, von einer Veranstaltung, können wir meist nicht sofort ins Bett, sind noch aufgedreht. Wir müssen zur Ruhe kommen und das verlangt der Geist Shen in uns. Yin (Ruhe in der Nacht) brauchen wir als Gegenpol zu Yang (Aktivität am Tag), damit wir ausgeglichen sind. Yin und Yang in Balance bedeutet, dass es uns richtig gut geht. Je weiter sich die Pole voneinander weg bewegen, desto schlechter fühlen wir uns (nicht umsonst ist Schlafentzug eine Foltermethode!). Die ganze Thematik von Yin und Yang ist umfassend und wer sich dafür interessiert, lese im Internet darüber oder schreibe mich direkt an…

Ein schöner Kräutertee mit etwas Honig: Pfefferminztee, Salbeitee, Orangenblütentee, Früchtetee sind gut geeignet am Abend und unterstützen das Yin. Yogitee kann am Morgen den Kaffee ersetzen oder wärmt tagsüber wie Ingwertee auch…

Teemischungen tönen zwar von ihrem Namen her wunderbar (innere Balance, eine ruhige Nacht, die gute Verdauung u.v.m.). Man weiss sofort, woran man ist. Der Tee, über den meine Klientin sprach, hatte gefühlt 20 Zutaten. Eine ellenlange Liste von Zutaten, welche in sich alle beruhigend wirken, jedoch musste ich sagen: hier ist des Guten zuviel! Allzuviel ist ungesund ist meine Devise… Die Dosis macht das Gilft, so sagen es die Chinesen… Nehmt lieber heute Pfefferminz, morgen Alpenkräuter, dann Früchte, mal Kamille, Salbei… wechselt ab, denn Tee ist immer ein Heilmittel und sollte auch tagsüber nicht in Massen genossen werden.

3 Mugs pro Tag an Tee sind echt genug

Maisbarttee ist sehr bekömmlich und kann auch literweise konsumiert werden… Ich möchte ja niemanden beeinflussen… bildet euch eine eigene Meinung…, aber ich habe selten etwas Schrecklicheres getrunken 😉

Gefällt Ihnen dieser Blog? Dann erzählen Sie es bitte weiter!

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email