Schüttelbrot-Tagliatelle

Rezeptidee von Annalena Ganner

Basisinformation

  • Zubereitungszeit: 01:00 Std.
  • Personen: 4

Zutaten

  • Für die Nudeln:
  • 400 g Hartweizengrieß
  • 80 g Schüttelbrot
  • 3 Eier mit Qualitätszeichen Südtirol
  • Salz
  • Wasser
  • Olivenöl
  • Für die Sauce:
  • 80 g Camembert
  • 200 ml Sahne
  • 8 Scheiben Südtiroler Speck
  • 4 EL Birne ohne Schale
  • eine Prise Muskatnuss
  • Pfeffer
  • Salz

Zubereitung

Das Schüttelbrot in kleine Brocken zerteilen und im Mixer oder mit dem Pürierstab sehr fein zerkleinern.

Das Hartweizengries auf die Arbeitsfläche geben und in die Mitte eine Mulde drücken. Dort das Schüttelbrot, etwas Salz, einen Schuss Olivenöl und die Eier hineingeben. Einen Schuss Wasser dazugeben. Alles miteinander vermengen und zu einem glatten, geschmeidigen Teig kneten. Den Teig für 15 Minuten im Kühlschrank ruhen lassen.

Teig nochmal kurz durchkneten. Teigstücke abtrennen, mit der Hand flachdrücken und den Teig mehrmals durch die glatte Seite der Nudelmaschine drehen. Zwischendurch den Teig immer wieder bemehlen. Der Teig ist optimal, wenn er so dünn ist, dass man fast hindurchsehen kann. Anschließend den Teig durch den Tagliatelle-Aufsatz drehen. Tagliatelle auf der Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben, damit sie nicht aneinanderkleben.

Speck in kleine Stifte schneiden und in einer erhitzten Pfanne kurz anbraten. Speck auf die Seite stellen. In derselben Pfanne die Sahne hineingeben, mit Salz, Pfeffer und einer Brise Muskatnuss aufkochen lassen. Camembert in Würfel schneiden und zur Sahne geben.

Die geschälte Birne in kleine Würfel schneiden und in kaltes Zitronenwasser einlegen (Dadurch bleibt ihr Fruchtfleisch schön weiß).

Wasser in einem großen Topf zum Kochen bringen. Salzen. Nudeln kurz kochen lassen, bis sie an der Oberfläche schwimmen (nach ca. 3 Minuten).

Nudeln abseihen, in die Pfanne mit der Sahne-Käse-Sauce geben und darin schwenken. Auf dem Teller mit dem gebratenen Speck und der Birne anrichten.

Für dieses Gericht empfehlen wir einen: kleinstein chardonnay

Gefällt Ihnen dieser Blog? Dann erzählen Sie es bitte weiter!

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email