Disharmonie ist Krankheit

Das ist nicht immer einfach herauszufinden und es bedarf der Kenntnis über alle Zusammenhänge der Funktionen im Organismus, um zurückzuverfolgen, wo die Wurzel der Disharmonie zu finden ist. Qi, Yin und Yang liefern die Hinweise.

Yin und Yang steht für Harmonie. Zwei entgegengesetzte Kräfte ziehen sich an und sind unzertrennlich. Keine davon ist der anderen überlegen. Sie stehen im Gleichgewicht.

  • Yin bedeutet: dunkel, weiblich, kalt, nass, passiv, Nacht, Norden, Wasser, Erde, Mond. Yin ist Materie, Substanz, zum Anfassen.
  • Yang bedeutet: hell, männlich, warm, trocken, aktiv, Tag, Süden, Feuer, Himmel, Sonne. Yang ist Energie, wie Strom, nicht anfassbar.

Stellen wir uns Yin und Yang als zwei Säulen vor, wie ein Diagramm:

Wenn wir davon ausgehen, dass auf der Höhe der Fünf die ideale Linie für optimale Gesundheit ist, ist das reale Mass ca. bei 4, weil jeder Mensch von Natur aus und über seine Gene, in seinem Alltag, den Einflüssen und der allgemeinen Lebenssituation immer etwas „Schwund“ verzeichnet. Yin und Yang ist auch nicht statisch, sondern immer in Bewegung, immer lebendig, wie das pure Leben auch. Tag und Nacht, die Jahreszeiten: der Makrokosmos beeinflusst den Mikrokosmos, lernen wir in der TCM!
Wenn Yin und Yang beide niedrig gemessen werden, haben wir weder zuviel Hitze noch zuviel Kälte, weder zuviel Substanz noch zuviel Energie. Das Qi, die Lebenskraft, welche Yin und Yang vereint, ist schwach.
Ist jedoch Yin oder Yang in einem Ungleichgewicht wie im Diagramm erkennbar, sind die Krankheitssymptome heftiger, je grösser die Disharmonie von Yin und Yang sich darstellt.
Ist z.B. zuviel Hitze im Körper (Yang-Fülle) ist Yin (Kühle) zu gering, um der Hitze den nötigen Ausgleich zu gewähren. Das Diagramm soll höchstens eine Ahnung vermitteln, denn es gibt so viele mögliche Diagramme wie Menschen und Disharmonien!

Die besten Beispiele können wir mit dem bildhaften Vergleich des Autos machen: Bei der Yang-Fülle würde der Motor überhitzen, weil die Kühlflüssigkeit fehlt.
Yin-Fülle ersäuft den Motor. Der Funken (Yang) kann nicht springen… Wer kennt das nicht von früher beim Töff(li)…

Hat jemand Fragen zu Yin und Yang im Zusammenhang mit seinen eigenen Symptomen?
Ich finde das total spannend und mit dem Essen können wir genau solche Disharmonien ausgleichen… Ich bin so begeistert, zu wissen, was wann zu tun ist.

Ich bin „Feuer und Flamme“, dir die persönlichen Zusammenhänge deines Yin und Yang-Diagramms zu erklären und dir zu verraten, welche Lebensmittel dich dabei unterstützen, wieder in Harmonie zu kommen!

Gefällt Ihnen dieser Blog? Dann erzählen Sie es bitte weiter!

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email