Der Frühling kommt: jetzt reissen wir uns zusammen!

Du stellst zu viel auf einmal um! Du willst zuviel auf einmal erreichen! Du willst am Ziel sein, bevor du wirklich begonnen hast…

Ob das für die ersehnten Pfunde weniger ist oder für das Training in den neuen Sportschuhen.
Du liest über eine neue Ernährung und kaufst Nahrungsmittel, mit denen du noch nie gekocht hast oder verbietest dir dein geliebtes Käsebrot. Du beginnst mit 5 Kilometer joggen und bist nach dem ersten Kilometer schon k.o…

Du erwartest von dir, alles zu 100 % umzusetzen und nie mehr etwas „Falsches“ zu essen oder nie mehr den Abend auf dem Sofa zu verbringen. Du bist sehr streng mit dir selbst und denkst, mit Disziplin und strikten Ernährungsregeln wirst du es sicher schaffen.

Du vertiefst dich in Koch-, Ernährungs-, Fitness-Bücher und willst auf Anhieb ganz und gar verstehen wie was warum funktioniert und wann du was essen darfst und wann was nicht. Du vertiefst dich so in die Details, dass du den Wald vor lauter Bäumen nicht siehst! 

Erkennst du dich wieder?

Alle Punkte, warum das Erreichen deiner Ziele scheitern könnte, haben mit Druck und Perfektionismus zu tun. Ich habe bei mir selber bemerkt, dass das Perfektionsstreben mich auch in anderen Lebensbereichen nicht weiterbringt, sondern bremst.

Die Wahrheit ist: Es ist ganz normal, Fehler zu machen, es ist ganz normal, nicht alles perfekt umzusetzen. Und es ist auch gar nicht notwendig, um deine Ziele zu erreichen!

Wenn man sich etwas vornimmt und ein Ziel vor Augen hat, ist es nur dann möglich, es zu erreichen, wenn man Schritt für Schritt das Ziel verfolgt und sich Zeit und Raum dafür gibt. Eine Ernährungsumstellung ist kein Sprint, sondern ein Marathon. Es geht darum, Schritt für Schritt die Ernährung zu finden, die perfekt zu dir passt und die du einfach in deinen Alltag integrieren kannst, nicht nur für 3 Monate, sondern für immer. So auch mit dem Sport. Nicht jeder ist gemacht zum täglichen joggen… Nimm dir die Zeit, das in Ruhe herauszufinden! Ob mit oder ohne meine Unterstützung, viele Wege führen nach Rom. Vertraue darauf, dass du genau auf dem Weg bist, der für dich richtig ist.

Du darfst alles essen, du musst dir nichts verbieten, du darfst dich selber, deinen Körper, deine Vorlieben, Bedürfnisse und Wünsche besser kennenlernen. Sei neugierig, offen und liebevoll mit dir. 

Wenn du schon länger überlegst, deine Ernährung nach TCM umzustellen und endlich deine Müdigkeit, Verdauung, Haut, Kopfweh oder PMS zu verbessern, freue ich mich sehr, dich unterstützen zu dürfen. Du kannst jederzeit starten! info@orvil-fuer-mensch-und-tier.ch

Gefällt Ihnen dieser Blog? Dann erzählen Sie es bitte weiter!

Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on linkedin
Share on xing
Share on whatsapp
Share on email