Give Me Five

Isabel Steinhauser

Hallo, ich bin Isabel Steinhauser, Tierheilpraktikerin und TCM-Ernährungsberaterin. Give me five steht für die 5 Elemente in der Ernährung, aber auch in unserem Leben. Erde, Metall, Wasser, Holz und Feuer garantieren Vitalität, Individualität und Lebenskraft für uns und unsere Tiere.

Der Körper weiß genau, was er braucht

Die meisten Menschen betrachten ihren Körper als eine Art Maschine, die bei Funktionsstörungen mit äußerer Hilfe repariert werden muß. „Wenn aber der Körper sich grundsätzlich gesund erhalten kann, dann bedeutet dies, daß jede wahre Heilung von innen kommt, von uns selbst“, hält Sven Peter Moritz dagegen und fährt fort: „Suchen wir Hilfe von außen – was manchmal notwendig ist -, so müssen wir uns immer bewußt sein, daß dies eine symptomatische Behandlung auf Zeit ist. Deshalb haben wir immer größere Probleme im Gesundheitswesen.“

Weiterlesen

Unser Hund frisst Gras…

Unser Leo ist auch so ein Grasfresser… das ist nicht besorgniserregend. Er muss deswegen weder erbrechen oder hat einen Mangel. Bei Leo ist es ganz oft eine Übersprungshandlung.
Von Zeit zu Zeit stellen Hundebesitzer fest, dass ihr Hund gern das Gras im Garten oder beim Spaziergang im Park frisst, und sind über dieses Verhalten verunsichert. An erster Stelle ist es nicht besorgniserregend, wenn man bemerkt, dass der Hund Gras frisst. Es hat aber dennoch Hintergründe, die man kennen sollte.

Weiterlesen

Arthrose aus Sicht der TCM

Arthrose – Schrecken jeder Bewegung. Das kennen wir persönlich gut, denn Leo hat Arthrose im ganzen Körper, bereits von Klein auf, weil die mangelnde Bewegung in seiner Welpenzeit die wichtige Knorpelschicht gar nicht erst ausbilden konnte. Darf ich dazu sagen, dass wir unseren Leo erst mit etwas über 2 Jahren von Bulldogge in Not übernommen haben und damit das Glück in unser Leben geholt haben!!!

Weiterlesen

die gute Verdauung – 6. Teil

Das Buch „Darm mit Charme“ von Giulia Enders hat mir sehr gut gefallen, denn sie hat das etwas miefige Thema Darm auf eine so erfrischende Art und Weise beschrieben, dass der Darm einen freundlichen Charakter bekommt…
Was macht der Dickdarm eigentlich mit uns, oder wir mit ihm?

Weiterlesen

frische Waldbeeren

…gerade als die Vögel am Schönsten jubilierten und die Sonne über den Hügelkamm kletterte, durchstreiften Leo und ich den Wald… Momente mit besonderem Zauber!

Weiterlesen

die gute Verdauung – 5. Teil

Die TCM denkt immer ganzheitlich. Keine Vorgänge im Menschen finden ausschliesslich auf der körperlichen oder nur auf der geistig-seelischen Ebene statt. Wenn sie eine Erkältung haben, ist die Stimmung auch „abgekühlt“ und Stress oder Ängste können sich in Durchfall und Magenbeschwerden bemerkbar machen…

Weiterlesen

die gute Verdauung – 4. Teil

Machen sie sich zuviel Druck? Versuchen sie immer mehr aus sich zu machen, mehr zu erreichen? Vielleicht kann es hilfreich sein, sich anderen Vorzügen des Lebens zuzuwenden. Da sind die Lebensaspekte des Genießenkönnens, der Ruhe und der Behaglichkeit. Der ständige Drang nach Aktivität und Erfolg führt häufig dazu, dass man die Früchte seine Leistungen nicht ernten kann. Reflexion, Überdenken der Lebenssituation können mittelfristig diesen inneren Druck abbauen helfen.
Ein Pfefferminztee wirkt kühlend auf die erhitzte Gallenblase und fördert den Gallenfluss. Die Leber braucht Bitterstoffe: Löwenzahn, Endivien, Ruccola-Salat und auch alkoholfreies Pils. Mariendistelsamen unterstützen die Entgiftungsfähigkeit der Leber. Gemahlen als Teeaufguss auf oder als Fertigpräparat…
ich berate sie gern: info@orvil-fuer-mensch-und-tier.ch

Weiterlesen

Die gute Verdauung… 3.Teil

Kardamom hat eine regulierende Wirkung auf den Dünndarm und wärmt den Magen, nicht nur im Lebkuchen zur Weihnachtszeit.
Eine Kräuterpackung für das Wohl der Verdauung:
Ingwer, Zimt, Süssholz mit einem guten Öl mischen und in den Bauchnabel geben, mit einer Frischhaltefolie und einem Pflaster abdecken und über Nacht ziehen lassen… Welche Wohltat!

Weiterlesen

Die gute Verdauung… Teil 2

Was passiert eigentlich genau, wenn die Nahrung nach unten wandert?
Tipps:
Nach dem Essen einen kleinen Verdauungsspaziergang machen, das lässt dass jedes Magens nach unten bewegen.
Massage: Legen Sie die Hände auf die Seiten neben der Nabelgegend und streichen sie abwechselnd mit den beiden Damen vom Rippenbogen bis zum Nabel, parallel zur Mitte.
Akupressur: Drücken Sie den Punkt Magen 36 eine Hand breit seitlich unter dem Knie. Er reguliert nicht nur den Magen sondern gibt ihnen auch den „göttlichen Gleichmut“. Gegen Übelkeit und Erbrechen hilft der Punkt Pericard 6 am Unterarm, drei Finger breit hinter dem Handgelenk…

Weiterlesen

Die gute Verdauung…Teil 1

…wenn man „Genuss“ eingibt, zeigt Pixabay unter anderem dieses Bild. Ja, ich gestehe, es hat mich angesprochen, zumal gerade 2 Auberginen im Backofen schmoren für mein Babaganoush zum Znacht… Für jeden sieht Genuss anders aus, für jeden fühlt er sich anders an, jedoch für unsere Verdauung sind manche Faktoren entscheidend!

Weiterlesen

Nomen est omen

Hast du dir auch schon mal überlegt, was der Name deines tierischen Freundes bedeutet?
Heute habe ich einen tollen Artikel über Tiernamen gelesen. Ich habe schon immer gesagt, dass bei den Tieren der Name immer auch eine Identität ergibt – Nomen est omen, drei Worte die alles aussagen:
Wickipedia: Nomen est omen ist eine lateinische Redensart und bedeutet „der Name ist ein Zeichen“. Sie wird meist gebraucht, um auszudrücken, dass der Name eine Person oder Sache treffend kennzeichnet, oft auch übertreibend oder ironisch gebrochen.
Wir haben so viele Hunde hüten dürfen, und jeder bestätigte diese Aussage…

Weiterlesen
Wassermelone

Sommergemüse kühlen den Körper

Beim Grillen bringen wir ganz viel Hitze in die Lebensmittel. Dass wir dazu saftige Früchte und Salate geniessen, z.B. einen schönen Tomatensalat, ein Stück saftige Wassermelone, ein kühles Bier oder einen spritzigen Wein, geschieht meist intuitiv, ist aber genau das Richtige! Lies mehr darüber, was die Sommergemüse unserem Körper Gutes tun, wenn es heiss ist und weshalb sie im Winter eher schaden als nutzen…

Weiterlesen